FDP Moers

FDP-Moers bittet ENNI um schnelle Öffnung des Kreislaufwirtschaftshofs

Der Vorstand der FDP-Moers sieht das Risiko der zunehmenden Verschmutzung des öffentlichen Raums, besonders neben Altglas- und Kleidersammelstellen und an uneinsehbaren Stellen im Moerser Stadtgebiet. Deshalb bittet der Vorsitzende der Moerser Liberalen, Martin Borges, die Betreiber den Kreiswirtschaftshof am Jostenhof wieder, ohne Anmeldung unter Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln voll zu öffnen. Gut getrennter Wertstoff sollte auch gut zu entsorgen sein. „Wir sind daran interessiert unser Moers schön und sauber zu halten, daher ist es sinnvoll auch die Möglichkeit der Entsorgung zu gewährleisten!“, so Borges. Der Spitzenkandidat der Freien Demokraten Moers, Dino Maas, lobt die ENNI wegen des schnellen Abfallbeseitigung in Moers. So führe die ENNI im Schlosspark regelmäßige Leerungen der Abfallbehälter durch. Dies geschehe jeweils montags und freitags. Aufgrund des starken Besucherandrangs der letzten Tage, die dem schönen Wetter geschuldet sind, waren vermehrt überquellende Mülleimer zu beobachten. Dino Maas lobte das schelle Handeln der ENNI: „Die ENNI hat einen guten Job gemacht! So sieht mein unbürokratisches Moers aus.“ Die Freien Demokraten begrüßen außerdem, dass die ENNI schon bald die kleinen Abfallbehälter mit 45 Liter Fassungsvolumen gegen moderne 80 Liter Behälter ersetzt. So werden zukünftig überquellende Müllbehälter der Vergangenheit angehören.